Bier Suche Listen Oktober 2020

An dieser Stelle habe ich mal die restlichen Biere, die noch auf den einzelnen Listen standen übersichtlich zusammengefügt. Diese ist jetzt wieder auf dem aktuellen Stand. (Oktober 2020)

LISTE: Bayern

Antoniter Bayrisch Helles
Memminger Brauerei GmbH

Auer Helles
Schlossbrauerei Au/Hallertau

Camba Oak Aged Weizenbock – Johanniskreuz
Camba Bavaria GmbH

Camba Simcoe Weisse
Camba Bavaria GmbH

EKU Hell
Kulmbacher Brauerei AG

EKU Pils
Kulmbacher Brauerei AG

Erlkönig Hell
Landbrauerei Ludwig Erl

Fürst Wallerstein Classic
Fürst Wallerstein Brauhaus

Giesinger Dunkel
Giesinger Bräu

Grafensteiner Pils
Netto Marken-Discount AG & Co. KG

Helles Lager
Perfect Moment Brewing

Hoppebräu Fuchsteufelswuid
Hoppebräu

Hoppebräu Vogelwuid IPA
Hoppebräu

Hoppebräu Wuidsau
Hoppebräu

Leikeim Wintertraum
Brauhaus Leikeim

Leupser Pils
Brauerei Gradl

Oettinger Super Forte
Oettinger Brauerei GmbH

Oettinger Weissbier 12
Oettinger Brauerei GmbH

Pyraser Hopfenpflücker Pils
Pyraser Landbrauerei GmbH & Co. KG

Pyraser Rotbier
Pyraser Landbrauerei GmbH & Co. KG

Reutberger Export Hell
Klosterbrauerei Reutberg

Spalter Premium Pils
Stadtbrauerei Spalt

Staffelberg Bräu Querkerla (Rauchbier)
Staffelberg-Bräu KG

Stockenfelser Geisterbräu
Brauereigasthof Jakob

Uyuni
BLECH.BRUT GmbH

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

LISTE: Baden Württemberg

Hatz Pils
Hatz-Moninger Brauhaus GmbH

Citra Helles
Welde Braumanufaktur

Gaildorfer Spezial
Brauerei Häberlen

Waldhorn Pilsner
GEFAKO GmbH & Co. KG

Lehner Pils
Günther-Lehner-Stiftung GmbH

Herbsthäuser Edel-Pils
Herbsthäuser Brauerei

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

LISTE: Hessen

Michelsbräu Hexe
Privatbrauerei Michelsbräu GmbH

Licher Pilsner Premium
Licher Privatbrauerei Jhring-Melchior GmbH

BBK Kaiser Pilsener

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

Upload-Plan vom 28. September bis 01. November 2020

Upload-Plan vom 28. September bis 01. November 2020
Volle Packung!!! Liebe Bierfreunde, hier der aktuelle Uploadplan, der dieses mal wirklich extrem vollgepackt ist und euch die herbstliche Jahreszeit veredeln wird. Dieses mal ist hier wirklich eine bunte Mischung an Bierauswahl entstanden. Thematisch ganz klar Bier Empfehlungen und Zuschauerwünsche. Darüber hinaus natürlich die Themensonntage und einige Specials 🙂

25.09.2020 Biertest – Lübzer Alkoholfrei
26.09.2020 Biertest – Benediktiner Weißbier
27.09.2020 Biersüffler Thema – Drahtesel, Butzen und Erinnerungen (Outdoor)

28.09.2020 Biertest – Tyskie Radler (Dose)
29.09.2020 Biertest – Reeper B. Golden Ale
30.09.2020 Biertest – Reeper B. India Pale Ale
01.10.2020 Biertest – Reeper B. Baltic Porter
02.10.2020 Biertest – Veltins V+ Energy
03.10.2020 Biertest – Radeberger Pilsner (Dose)
04.10.2020 Biersüffler Thema – Industriestandard vs. Craftbeer

05.10.2020 Biertest – Alpirsbacher Kräuter Radler
06.10.2020 Biertest – Guinness Hop House 13 Lager
07.10.2020 Biertest – Stara Cervisia Superior
08.10.2020 Biertest – Schultenbräu Premium Pilsener (Dose 2020)
09.10.2020 Biertest – Iron Maiden Trooper Ale
09.10.2020 LIVE Stream – 2 Jahre Biersüffler
10.10.2020 Biertest – EPA 1975 Europa Park Pale Ale
11.10.2020 Biersüffler Thema – Meine Reise durch die Welt der Techno Wellen

12.10.2020 Biertest – Maisel & Friends alkoholfreies Pale Ale
13.10.2020 Biertest – Estrella Damm (Dose)
14.10.2020 Biertest – Sanwald Hefeweizen
15.10.2020 Biertest – Riedenburger Historisches Emmerbier
16.10.2020 Biertest – Sakiškių Coconut Milk Stout
17.10.2020 Biertest – Yankee & Kraut Dry Humor
18.10.2020 Biersüffler Thema – Reaction: SWR – Wie gut ist das Zäpfle-Bier

19.10.2020 Biertest – Hertl Opa’s Liebling
20.10.2020 Biertest – Aecht Schlenkerla Rauchbier Weizen
21.10.2020 Biertest – Schöfferhofer Granatapfel + Guarana
22.10.2020 Biertest – Hofbräu Münchner Sommerzwickel
23.10.2020 Biertest – Insel-Brauerei Baltic Stout
24.10.2020 Biertest – Insel-Brauerei Überseehopfen India Pale Ale
25.10.2020 Biersüffler Thema – Themenmische 04

26.10.2020 Biertest – Löwenbräu Oktoberfestbier 2020
27.10.2020 Biertest – Karma Sumera
28.10.2020 Biertest – HBH Enzo Coffee Black Beer
29.10.2020 Biertest – Schönramer Pils
30.10.2020 Biertest – Hörnchen (Einhorn Bier)
31.10.2020 Biertest – Blech.Brut – Physical Distancing
01.11.2020 Biertest – Biergelaber Nr. 24 – Spätherbstgeflüster …

Teaser: Im November wird die Liste Bayern, Liste Niedersachsen und Hessen fortgesetzt …

*2* Jahre Biersüffler! Rückblick und Zukunftsblick

Seid gegrüßt, liebe Freunde der hedonistischen Genüsse und des Bieres. In diesem Blogeintrag möchte ich ein wenig über die nächste Etappe auf dem Biersüffler schreiben. Am 5. Oktober 2020 feiert der YouTube Biersüffler Kanal sein zweijähriges und geht tatsächlich schon ins dritte Jahr rein. Wer seit Anfang an dabei ist, weiß, dass mit jedem Jahr auch immer eine neue Etappe beginnt, so wie dieses Jahr auch.

2019 / 2020 stand ganz im Zeichen der Contenterweiterung und Expansion, wie die Vertiefung der Philosophie, insbesondere des ideologischen Hedonismus. Einige können sich vielleicht noch daran erinnern, wo ich sagte und schrieb, dass ich die Zielgruppe gerne etwas ins „höhere“ Alter verschieben möchte. – So kann ich heute sagen, dass es mir gelungen ist. Ziel war es, weniger eine jüngere Zielgruppe anzusprechen und stattdessen vermehrt eine ältere. Die Begründung lag darin, dass die Zielgruppe 35+ meinen Content eher verstehen und nachvollziehen können (Hedonismus der alten Schule) als die teils indoktrinierte jüngere Generation, die Genuss mit Konsum gleichsetzen und die majestätische Erhabenheit der Philosophie nicht wirklich zu schätzen wissen. In Zahlen zeigt sich das Gelingen wie folgt:

2018 / 2019 = 45 – 54 Jahre = 2,3 %
2019 / 2020 = 45 – 54 Jahre = 12 %
(Eine Zuwachsverschiebung von 9,7 %)

2018 / 2019 = 18 -24 Jahre = 40,9 %
2019 / 2020 = 18 -24 Jahre = 23,7 %
(Eine Verlustverschiebung von 17,2 %)

Wie man mehr als deutlich sehen kann, haben alle von mir ergriffenen Maßnahmen gewirkt, und jetzt wird sich auch bei den anfänglichen Skeptikern der Schleier der Skepsis lösen und verstanden werden, warum es notwendig war, Erweiterungs- Content auf dem Kanal zu integrieren.

Im Detail waren es:

  • 08.2019 Beginn des philosophischen Themensonntags (Schwerpunkt Bier und hedonistische Ideologie)
  • 12.2019 Beginn der Retro- Küchen Reihe
  • 02.2020 Beginn der Tabakpfeifen und Pfeifentabak Video Reihe
  • und natürlich die retrospektiv- Themen, die in diesem Zeitraum gestartet sind.

Eben alles Themen, die eher die 60er bis 90er Generationen anspricht. So denke ich, dass wir alten Hasen des Biergenusses uns gemeinsam darüber freuen können, das wir zu einer treuen Community geworden sind, die Hedonismus und Bier zu schätzen weiß.

Aber auch sonst ist ein enormer Anstieg zu beobachten. Aktuell sind es 1320 Abonnenten und 244.183 Aufrufe. Seit Bestehen und im Zeitraum 2019 / 2020 haben sich das Interesse und die Aufrufzahlen knapp verdreifacht. Laut YouTube Analytics Tendenz steigend, was man auch an der grafisch dargestellten Kurve erkennt.

Was soll ich sagen, ich sage einfach mal ein richtig fettes DANKE!!! Und so stoße ich auf alle treuen Zuschauer an, die mit dazu beigetragen haben, dass diese gemütliche Community entstanden ist. ZUM WOHL!

Als Highlight möchte ich fünf Ereignisse nennen:

1. Das spontane Treffen mit „Harry L“,+ Begleitung, was mich richtig gefreut hatte und zweifelsfrei als Highlight genannt werden muß. Gleiches gilt für den Besuch aus Tschechien vom lieben Vzappi, der auch genial war. Schön, euch beide Mal persönlich kennengelernt zu haben. Das waren nicht die letzten Biere, die wir zusammen getrunken haben 🙂

2. Die Brauereien, die mir Biere haben zukommen lassen wie Böckenbräu, Weissbräu Kößlarn, Unertl Brauerei und natürlich die Fürst Carl Brauerei. Auch danke an die Jungs und Mädels von Kalea für die Unterstützung und Zusammenarbeit. Danke an die Betreiber von der „Bierverkostung Jessnitz“ für den Netzwerkeintrag. Danke auch an den Redakteuren Niels Köhler vom Stadtmagazin „Prag aktuell“ für den schönen Artikel über mich. Und an alle anderen, die mich Unterstützt haben.

3. Der Mega Thumbnail Austausch, der zweifelsfrei das krasseste und anstrengendste Ereignis des Jahres war. Es hat sich aber geloht, allein von der Qualität und der Ästhetik.

4. Das Integrieren der philosophischen Themen Sonntage, der Themenmische und der Bier Top Listen. Da waren sehr interessante Themen + Austausch in den Kommentaren mit dabei. Ebenso sehr interessante und leckere Biere, die ich auf dem Gabentisch hatte.

5. Der Livestream zum 1000 Abonnenten Spezial. Das war auch ein Highlight und echt ein gemütlicher Bierabend mit euch!

Fazit: Es war für mich als YouTuber, ein sehr aufregendes und dynamisches Biersüffler Jahr mit überwiegend positiven Eindrücken. Zu den traurigen Eindrücken gehört, dass sich zwei Stammzuschauer verabschiedet haben und das 16 Biere aufgrund des MHD im Abfluss gelandet sind aufgrund des Überangebotes. Das war auch der größte Irrtum meinerseits. Ich dachte ernsthaft, dass ich im Sommer 2020 fertig bin mit den Vorräten ein gewaltiger Irrtum. Die Vorräte reichen locker noch bis März 2021. Die aktuelle Vorproduktion Datum 28. August 2020 ist vorproduziert bis 3. Januar 2021.

Danke für dieses schöne Jahr!

Nun wagen wir uns mal einen kleinen Blick in die Zukunft, genauer ins dritte Biersüffler Jahr. Was sind die Vorhaben, Ziele und Veränderungen (Optimierungen) für 2020 / 2021?

Biere:
Was das Bier angeht, wird alles beim Alten bleiben. Das Bier wird weiterhin den höchsten Stellenwert auf dem Kanal haben und somit auch im Bereich des Hedonismus Hauptthema sein. Montag bis Samstag gibt es jeden Tag ein Biertest. Die Auswahl wird nun etwas mehr Zuschauerwünsche sein und auch mehr in Richtung regionale Brauereien. Ich gehe davon aus, dass die Phase der Kiosk, Tankstellen, Discounter und Supermarktbiere fast abgeschlossen ist. Anhand meiner Liste sehe ich, dass ich fast alle Regale im Supermarkt abgearbeitet habe. Schätze bis Sommer 2021. In der Adventszeit bekomme ich von „Kalea“ einen Bieradventskalender spendiert, sodass es wieder in der Jule / Weihnachtszeit einen Bier-Adventskalender (international) geben wird. Die Zeit, wo zwei Biertests pro Tag kommen 🙂

Bonus Videos:
Hier wird sich nun manch einer freuen und manch einer ärgern. Aber wie von Anfang an gesagt, sind Bonus Videos / Reihen immer temporärer Natur. Das bedeutet, alles findet auch ein Ende, wenn eine Reihe abgeschlossen ist. So werden zum dritten Biersüffler Jahr gleich drei Reihen eingestellt werden, mit der schlichten Begründung, das diese abgearbeitet und nun, wie es sein sollte, für die Nachwelt archiviert wurden.

1. Es betrifft die „Getränke Test Spezial“ Reihe. Hier habe ich alles getestet, was ich für das Archiv testen wollte, somit finden in Videoform keine Getränke Spezial Tests mehr statt. Die letzten Getränke Spezial Tests, die bereits abgedreht sind, werden dieses Jahr noch veröffentlicht.

2. Die Samyang / Chili Nudeln Reihe wird ebenfalls eingestellt, da ich alle Nudeln, die ich beziehen konnte, fertig getestet und archiviert habe. Die letzten 2 Sorten konnte ich bisher nicht beziehen. Da ich vorerst nicht vorhabe, andere Chili Produkte vorzustellen, ist diese Reihe abgeschlossen. Die restlichen bereits vorproduzierten Videos erscheinen noch dieses Jahr.

3. Die Biersüffler „Testet Sonstiges“ Reihe wird ebenfalls eingestellt. Hier stelle ich nur noch Sachen vor, wenn sie sich wirklich lohnen und interessant sind. Also die, wo ich richtig eine Empfehlung rausgeben kann. Alles andere wird eventuell in eine Themenmische integriert.

Kochvideos: Hier geht es um die Retroküche. Auch diese Reihe nähert sich langsam dem Ende. Bisher sind knapp 60 Retro Klassiker der 70er und 80er veröffentlicht und im Archiv. Vielleicht schaffe ich es noch, auf 100 zu kommen. Vorgesehen ist aktuell es 1 Mal die Woche, immer mittwochs als Bonus Video ein Retro-Klassiker zu veröffentlichen.

Tabakpfeifen und Pfeifentabak Videos wird es wie gehabt 1 Mal im Monat als Bonusvideo geben.

Zusammengefasst: Feste Formate 2020 / 2021
Montag bis Samstag Biertest und Sonntag der Bierige und philosophische Themensonntag mit klassischen Stammtischthemen. Im Wechsel mit dem Biergelaber und der Themenmische und Spezials.

Wie man also erkennt, schmälert sich im kommenden Jahr der Content etwas, obwohl ich eher von „festigen“ sprechen würde. Die Kanal Hauptkategorie „Hedonismus“ mit dem Hauptthema Bier sind die seit Beginn des Kanals tragenden Säulen. Die dritte und letzte Säule, die geplant war und bis her nur zum Teil umgesetzt werden konnte, ist die „Musik“.

Um genau diese Säule möchte ich mich im kommenden Jahr kümmern. Sodass 1 Mal die Woche als Bonusvideo eine Bierige Musiksendung veröffentlicht wird. Schwerpunkt Metal, Gothic, Electro inklusive Meta-Themen zum gepflegten Bier. Mein Wunsch ist es, dass am Ende der Entwicklung des Kanals es nur noch 3 Formate gibt. Biertest, Themensonntag und Musik.

Kurz um auf dem Biersüffler Kanal wird es weniger Bonus Videos geben und zukünftig auf drei Formate festigen. Biertest, Themensonntag und Musik!

Da ich gefragt wurde, was mit der „Mystery“ Reihe wird? Diese wird auch nicht weiter geführt, sondern auf den Themensonntag verlagert, wenn ein Plätzchen frei ist.

Zu guter Letzt noch das technische:
Wie schon im Video angekündigt, richte ich mir ein neues Studio ein, sodass der temporäre digitale Hintergrund (Greenscreen) verschwindet. In diesem Jahr möchte ich den Umbau und die Renovierung noch angehen. Also auch hier kann man sich bald auf bessere Qualität und einen frischen Look freuen.

So, nun seid ihr erstmal informiert und habt einen kleinen Einblick, was so im dritten Biersüffler Jahr geplant ist. Zur Feier des Tages wird es, denke ich, auch wieder einen Livestream geben (eventuell 9. Oktober 2020), aber dieses werde ich noch rechtzeitig an entsprechender stelle bekannt geben.

So sage ich an dieser Stelle schon mal Danke für eure Unterstützung und ein feierlichen ZUM WOHL!

LG: Biersüffler 🙂

Für die Lesefaulen:
Biersüffler 2020 / 2021 = 1) Biertest, 2) Themensonntag, 3) Metal Musik!

Upload-Plan vom 30. August bis 27. September 2020

Upload-Plan vom 30. August bis 27. September 2020
Wie die Zeit vergeht, ehe man sich versieht, ist der schöne Sommer vorbei und wir befinden uns im Herbstanfang. Irgendwie etwas traurig, denn ich habe das Gefühl, nur die Hälfte im Sommer geschafft zu haben, als ich eigentlich wollte. Das sieht man auch schön am Uploadplan. Alles um knapp einen Monat im Verzug. Hier war Lidl der ausschlaggebende Punkt, da es überraschenderweise 2 Bier Aktionswochen gab. So ist viel Lidl, Belgien, Frankreich und der Rest aus dem Juli mit dabei. Eine ziemlich bunte Mischung mal wieder.  – Viel Spaß!

28.08.2020 Biertest – Waldhaus Frei Bier Alkoholfrei
29.08.2020 Biertest – Waldhaus Natur Radler Alkoholfrei
30.08.2020 Biersüffler Thema – Biersüffler braut Bier mit dem Bier Brau Set

31.08.2020 Biertest – Greene King IPA
01.09.2020 Biertest – Cooper’s Original Cider
02.09.2020 Biertest – Bitburger Apfel Cider
03.09.2020 Biertest – Gerstel Bürgerbräu Lager Hell
04.09.2020 Biertest – Faxe Premium (Limited Edition 2020)
05.09.2020 Biertest – Mönchshof Hell B-Sonders-Mild 2020
06.09.2020 Biersüffler Thema – Reaction auf „philosifyDE“  – Probleme des Hedonismus …

07.09.2020 Biertest – Argus 16 Strong
08.09.2020 Biertest – Piraat Triple Hop Dry Hopped Ale
09.09.2020 Biertest – Abbaye de Vauclair – Biere Ambrée
10.09.2020 Biertest – Abbaye de Vauclair Imperiale
11.09.2020 Biertest – Gulden Draak 9000 Quadrupel
12.09.2020 Biertest – Bellheimer Natur-Radler
13.09.2020 Biersüffler Thema – Verkostung des Weissbier Braufässchens

14.09.2020 Biertest – Hatherwood Ginger Grizzly No.6
15.09.2020 Biertest – Hatherwood Golden Goose No 1
16.09.2020 Biertest – Schöfferhofer Hefeweizen Naturtrüb
17.09.2020 Biertest – Astra Rakete
18.09.2020 Biertest – Astra Kiezmische
19.09.2020 Biertest – Rodeo Biermix
20.09.2020 Biergelaber Nr. 24 – Wie die Zeit vergeht …

21.09.2020 Biertest – Grevensteiner naturtrübes Landbier
22.09.2020 Biertest – Grevensteiner – Naturtrübes Helles (Westfälisch Hell)
23.09.2020 Biertest – Grevensteiner Ur-Radler
24.09.2020 Biertest – ÜberQuell – World White IPA
25.09.2020 Biertest – Lübzer Alkoholfrei
26.09.2020 Biertest – Benediktiner Weißbier
27.09.2020 Biersüffler Thema – Drahtesel, Butzen und Errinerungen (Outdoor)

Teaser: Der Komplette „Oktober“ wird ein Zuschauerwunsch Monat, mit der Liste Bayern und Baden-Württemberg. Es sind 5 Pakete angekommen, wo einiges bei ist. Ende September geht es los 🙂

Upload-Plan vom 03. August bis 30. August 2020

Upload-Plan vom 03. August bis 30. August 2020
Liebe Bierfreunde, der neue Uploadplan ist angefertigt. Die 14 Tage mit der zwischen geschobenen Fürst Carl Brauerei aus Bayern sind nun abgearbeitet und es geht weiter, mit den bereits getesteten Bieren aus dem Juli. Da hatte mich Fürst Carl ganz schön ins Schleudern gebracht, aber hat ja alles geklappt und die Biere waren auch sehr interessant und lecker.

Der August beinhaltet nun die Biere aus der Lidl Bier Aktion, Zuschauerwünsche und ein paar Sommer Bierchen habe ich passend zur Saison auch noch mit reingepackt. Hoffe, die Auswahl der Tests passt soweit.

Als Bonus Videos wird es im August die Getränke Spezial Tests geben, Kochvideos und die restlichen Samyang Ramen Tests.

Wichtig: Die Zuschauerwunschwoche wird zu einem Zuschauerwunsch Monat werden. Es liegen hier 5 große Kisten voll mit Bier, die schon darauf warten getestet zu werden. Ob diese im September oder Oktober kommen, hängt davon ab, wie es um das MHD mit den schon vorrätigen Bieren ausschaut.

Volles Programm und so wünsche ich euch weiterhin viel Spaß mit meinen Videos … Zum Wohl 🙂

PS: Da die Frage rein kam, bis wann ich die aktuellen Biere vorproduziert habe… Exakt bis Montag, den 12 Oktober 2020. (bis zu den Uploadplänen kann sich aber immer was verschieben)  Insgesamt reicht der Vorrat bis 2021 rein.

03.08.2020 Biertest – Alpirsbacher Klosterstoff
04.08.2020 Biertest – Bauhöffer Schwarzwaldmarie
05.08.2020 Biertest – Kapuziner Kristallklar
06.08.2020 Biertest – Gessner Original Festbier
07.08.2020 Biertest – Desperados Red
08.08.2020 Biertest – Kraft Malz
09.08.2020 Biersüffler Thema – Stimmen gegen den Anti-Genuss

10.08.2020 Biertest – Mönchshof Märzen
11.08.2020 Biertest – Görli Naturradler
12.08.2020 Biertest – Flensburger Malz
13.08.2020 Biertest – Flensburger Dunkel
14.08.2020 Biertest – Jever Fun
15.08.2020 Biersüffler – Direktvergleich – Oettinger Pils vs. 5,0 Original Pils
16.08.2020 Biergelaber Nr. 23 – Voll im Sommer drin …

17.08.2020 Biertest – BrewDog Punk IPA
18.08.2020 Biertest -Paulaner Weißbier Kristallklar
19.08.2020 Biertest – Alemaner Lagerbier Hell
20.08.2020 Biertest – Argus 11 Premium Original
21.08.2020 Biertest – Argus 14 Special Original Helles
22.08.2020 Biertest –  Lidl Eureka Lager
23.08.2020 Biersüffler Thema – Themenmische 03

24.08.2020 Biertest – Piraat 10,5
25.08.2020 Biertest – Archivist Blond
26.08.2020 Biertest – Waterloo Triple Blonde
27.08.2020 Biertest – Fever-Tree Premium Ginger Beer
28.08.2020 Biertest – Waldhaus Frei Bier Alkoholfrei
29.08.2020 Biertest – Waldhaus Natur Radler Alkoholfrei
30.08.2020 Biersüffler Thema –

Kochvideos, Ernährungskonzepte und irgendwie ein Problem …

Kochvideos, Ernährungskonzepte und irgendwie ein Problem …
Moin liebe Bierfreunde. In der kommenden Themenmische am 2. August 2020 zum Themensonntag, behandel ich ein Thema, zu dem ich hier parallel noch schriftlich und ausführlicher etwas besprechen möchte.

Es geht um die „Kochvideos“. Die Idee und mein Versprechen, war es ja gewesen, eine Koch und Rezepte Reihe auf dem Kanal zu veröffentlichen, wo ich primär die „Retro-Küche“ der 70er, 80er und 90er Jahre behandele und vorstelle. Der Sinn und Zweck dahinter war es gewesen, für mich ein Archiv zu haben um Erinnerungen zu verewigen und Euch als Zuschauer möglichst originale und authentische Rezeptideen zu vermitteln. Das Konzept wurde dank euch, sehr gut angenommen und das, obwohl die Art und Aufbau der Videos, in Sachen Professionalität eher schäbig als glänzend sind. Danke schon mal hierfür, denn die Aufrufzahlen und das Feedback, können sich sehen lassen. 🙂

Aktuell sind es 45 Kochvideos, die in dieser Reihe erschienen sind, von denen geschätzt 95% Fleischgerichte sind. Dieses verwundert auch nicht, da in den 70er und 80er vermehrt Fleisch verzehrt wurde und vegetarische oder gar vegane Ernährung nur etwas für Exoten war.

Nun ist etwas Persönliches mit mir passiert. Aus philosophischer Sicht eine Selbstverständlichkeit und Unabänderlichkeit, dass sich der Mensch im Kontext der soziokulturellen Evolution, in seiner Art verändert. Das ist ein Prozess, der völlig normal ist und jeder durchleben wird. Der eine nimmt diesen, intensiver war, ein anderer eher weniger intensiv.

So bin ich zwischen Juni und Juli durch diesen Prozess gegangen, der nun gewisse Lebensweichen neu stellt. Betroffen ist hier die Ernährung. Ein bestimmtes Themenvideo, könnte den Impuls gegeben haben. Die Rede ist natürlich von dem wohl kontroversesten Video, „Carnivorismus vs. Vegetarismus“ das am 31. Mai 2020 erschienen ist.

Meine Meinung ist nach wie vor diese, die ich auch im Video kundgetan habe! Es ist nun mal der philosophische Blick auf die Vernunft und den gesunden Menschenverstand, bezogen auf das Naturrecht. Zusammengefasst trenne ich den Begriff „Option“ und „Alternative“. Für mich ist die Haltungsform keine Alternative, sondern lediglich eine bequeme Option um sein subjektives Gewissen zu beruhigen, es löst nicht im Geringsten ein Problem, sondern finanziert nur jene, die aus der Not eines Lebewesens und der Moral Profit schlagen wollen. Deswegen finde ich diese Position nicht nur bedenklich, sondern verachtenswert. Thematisch haben wir auch in den Kommentaren über Alternativen gesprochen, wie z.B. auch über das In-Vitro Fleisch aus dem Labor, das ca. 2030 marktreif sein soll.

Im Kern hat sich also nichts geändert. Es ist aus der Philosophie heraus immer noch die „relative Moral“ im Kontext der gegenwärtigen Zeit, die in der Populärkultur proklamiert wird / wurde.

Nun habe ich mich im Juni philosophisch ausgiebiger mit der Thematik beschäftigt und bin dabei bis in die Ernährungssoziologie reingegangen und habe diese mit dem Fundament der östlichen Philosophie (yogisches Lifestyle Konzept) abgeglichen und mir Gedanken gemacht. Um es kurz zu machen, bin ich natürlich wieder beim „Hedonismus“ gelandet und bin auf ein Leitsatz gekommen, der wie folgt lautet: „Der Hedonismus, sollte da seine Grenzen finden, wo der Hedonismus eines anderen beeinträchtigt wird!

„Der Hedonismus, sollte da seine Grenzen finden, wo der Hedonismus eines anderen beeinträchtigt wird!“ … Was für ein starker und genialer Satz, den ich erstellt habe. Er sagt das aus, dass klar als sensus communis verstanden werden kann und das dieser Satz, aus dem von Kant stammenden kategorischen imperativ wurzelt, sollte ersichtlich sein. Die goldene Regel!

Als überzeugter Hedonist ist folglich also klar, dass ich mich mit dem Thema „Carnivorismus vs. Vegetarismus“ intensiver auseinandersetzen musste, gerade wegen der neuen Erkenntnisse, die ich erlangen konnte. Es geht jetzt in dieser vertieften Hinsicht, nämlich nicht mehr nur um die „relative Moral“ und um dem Zeitgeist, sondern um das „Recht der Individuen aus dem Naturrecht und die Frage, ob man lieber der Gewohnheit oder dem Idealtypus folgen sollte. Als Hedonist und Utilitarist ist die Entscheidung eindeutig, obwohl tatsächlich schwer, da „Gewohnheit“ auch Hedonismus vertritt (Vertrautes / Sicherheit usw.) Doch in diesem Kontext und gerade mit diesem Satz, ist die Vernunft eindeutig zu erkennen und das sogar aus soziokultureller Perspektive, in der es an Alternativprodukten nicht mangelt.

So habe ich, ab Mitte Juni langsam angefangen meine Ernährung umzustellen und habe diverse vegetarische Produkte getestet. Hafermilch, vegetarische Salami und Wurst, Soja Produkte usw. Das ging so weit, dass ich ab Juli mich ausschließlich vegetarisch ernährt habe. Spezialisiert habe ich mich auf die indische und indonesische Küche und was soll ich sagen, stand ich vor nicht mal 2 Monaten mit einem Fragezeichen vor dem Gemüseregal, weiß ich jetzt genau, was man mit Gemüse und Obst leckeres aus dem Wok köcheln kann. YES!

Nun das Erstaunliche daran ist die Analyse der körperlichen Auswirkungen. Physisch wie psychisch, haben sich Veränderungen gezeigt, die man absolut als positiv werten kann. Nicht nur im Bereich der Verdauung, sondern auch eine Gewichtsabnahme ist zu beobachten. Man fühlt sich wohler und das ist aus hedonistischer Sicht das Ziel.

Mein Fazit, nach einem Monat vegetarischer Ernährung und Beschäftigung mit der Thematik inklusive Produkttests, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, das vegetarische Ersatzprodukte in den letzten 20 Jahren deutlich an Qualität gewonnen haben. Meiner Meinung nach kann man als Hedonist bereits heute komplett seine Ernährung umstellen ohne Hunger zu erleiden oder Genusseinbußen in Kauf nehmen zu müssen. Mit anderen Worten ich „brauche“ kein Fleisch mehr und es stößt mich eigentlich nur ab, da ich es als rückschrittlich sehe. Natürlich gibt es Ausnahmen, wie Fisch und Meeresfrüchte, für die ich noch kein Alternativprodukt gefunden habe.

Klingt alles toll? Ist es auch! Doch wo ist das Problem?
Na ich vermute, ihr könnt es euch schon denken … Richtig, die Kochvideos und die Retroküche! Hier kollidiert etwas. Die neue Ernährung beißt sich mit der alten 😦

Nun könnte ich sagen scheiß drauf, dann ist das Projekt Retroküche eben gecancelt, was soll ich mich jetzt zwingen wieder in der Entwicklung zurückzugehen. Scheiß auf YouTube …

Andererseits könnte ich sagen, gut zu wissen, dass ich sofort meine Ernährung umstellen könnte, doch das tue ich erst, wenn das YouTube-Projekt abgeschlossen ist …

Oder aber man geht temporäre Kompromisse ein. Und genau das habe ich jetzt getan. Bisher hatte ich fast täglich Fleisch gegessen. Die Idee ist jetzt Folgende, dass ich nur noch einmal die Woche Fleisch verzehren werde für die Kochvideos, bis diese Reihe abgeschlossen ist. Für mich ist der Entschluss gefasst, dass meine Zukunft vegetarisch sein wird!

Da ich es als YouTuber und auch als Hedonist es in meiner Verantwortung sehe, euch eine positiv gewonnene Erkenntnis mitzuteilen, werde ich parallel zu der „Retro-Küche“ auch zukünftig „Vegetarische-Küche“ anbieten und entsprechende Kochvideos produzieren. Diese werden sich hauptsächlich in der indischen und indonesischen Küche beheimatet fühlen.

Ich denke dieser Weg und die Entscheidung ist vernünftig, sodass beide Perspektiven im Einklang sind. Ich kann mich zumindest damit anfreunden und bin gespannt, wie ihr es als Zuschauer seht.

Nun noch ein paar Dinge vorab, bevor es Missverständnisse gibt.

1) Nein! Ich will niemanden „Überreden“ nun Vegetarier zu werden! Auch werde ich niemanden dazu Missionieren oder gar abfälliger behandeln. Das, was ich tue, ist aus Sicht der philosophischen Vernunft und aus dem Hedonismus heraus, die positiven Aspekte zu verdeutlichen. So wie den Anreiz schaffen, selbstdiszipliniert dem Idealtypus zu folgen.

2) Warum nicht gleich vegan? Da diese radikale Umstellung in Divergenz zum Hedonismus steht und vom Kern her, ein anderes Fundament besitzt. Respect Eier oder Naturhonig sehe ich vorerst nicht als Problem.

3) Die Sache mit dem Fisch und Meeresfrüchten … Hier wird weiter nach Alternativprodukten gesucht.

4) Machst du das jetzt nur wegen den Klicks? Nein, sondern aus ideologischer / hedonistischer Überzeugung!

„Der Hedonismus, sollte da seine Grenzen finden,
wo der Hedonismus eines anderen beeinträchtigt wird!“

In dem Sinne, zum Wohl!

LG. Biersüffler 🙂

 

 

 

 

Meine TOP Samyang Hot Chicken Flavor Ramen

Meine TOP Samyang Hot Chicken Flavor Ramen
So ihr lieben, hier wie angekündigt meine derzeitige Toplist der scharfen Samyang Nudeln aus Südkorea, die ich getestet habe. Die Liste ist aktuell noch nicht vollständig, da ich noch nicht alle getestet habe. Bereits in Vorbereitung ist „Curry“ und „Topokki“. Die anderen versuche ich, auch noch zu beziehen, wobei das nicht ganz einfach ist, wegen zu hohen Versandkosten.

Hier nun meine bisherige Toplist:

10
9
8 Hot Chicken Flavor Ramen Carbonara 2.600 SHU
7 Hot Chicken Flavor Ramen Mala 2.700 SHU
6 Hot Chicken Flavor Ramen 2x Spicy 8.808 SHU
5 Hot Chicken Flavor Ramen Jjajang 1.920 SHU
4 Hot Chicken Flavor Ramen Curry 3.810 SHU
3 Hot Chicken Flavor Ramen Cheese 2.323 SHU
2 Hot Chicken Flavor Ramen Stew Type 4.705 SHU
1 Hot Chicken Flavor Ramen Classic 4.404 SHU
Hot Chicken Flavor Ramen Topokki 4.404 SHU
Hot Chicken Flavor Ramen Ice 4.404 SHU
Hot Chicken Flavor Ramen 2x Spicy Mini 12.000 SHU

Ganz Allgemein:
Was machen diese Instantnudeln überhaupt so besonders? Natürlich ist für die Bekanntmachung der You Tube Hype, um diese Nudeln zu nennen. Ohne YouTube wären Samyang und ihre Nuclear Feuernudeln nur halb so bekannt.

Aber nicht nur das, denn das sie als Geheimtipp gelten, war schon vorher bekannt, denn bei einem herrscht absolute Einigkeit, nämlich das es sich um die „leckersten“ industriell hergestellten Instantnudeln auf der Welt handelt. Und das, kann ich ebenfalls absolut bestätigen! Die haben Suchtpotenzial, da wirklich ein Gaumenschmaus.

Doch was man auch sagen muss, der Europäer muss sich erst einmal an die „Schärfe“ gewöhnen, denn die Samyang Gewürzrezeptur ist authentisch in Bezug auf die asiatische Küche und das Verhältnis zur Schärfe. Chili Fans, werden sie genau deshalb lieben! Aber auch der nicht Chili Fan, sollte diese Nudeln unbedingt im Leben probiert haben, da die Konsistenz der Nudeln mit der Haftung der Sauce und dem Gewürz-Spektakulum einzigartig ist. Daher ganz klar eine Empfehlung!

Wie bin ich zu den Nudeln und der Begeisterung gekommen?
Als YouTuber natürlich durch YouTube. Wer die Trends verfolgt, der ist seit Januar bis heute nicht dran vorbei gekommen. Nun bin ich pikanterem Essen nicht abgeneigt und finde Chili eigentlich recht lecker, wobei ich mich selbst nicht als Hardcore Chili Fan in den Vordergrund stellen würde, denn irgendwo ist auch meine Grenze. Auf YouTube hieß es dann immer fast „ungenießbar scharf“, aber „extrem lecker“ und diese zwei Eigenschaften klangen für mich nun nicht gerade zusammenpassend, sodass ich mich entschloss, den Selbstversuch zu starten. Zum Glück!

Hat das noch was mit Genuss zu tun?
Das war meine Frage, als ich das erste Video mit den 2x Spicy gedreht hatte, wo ich die Nudeln mal ausgiebig getestet habe. Die Erfahrung, war eine echte Überraschung, die ich so weder kannte, noch erwartet hatte. Diese Nudeln sind wirklich extrem scharf. Schwitzen, Nase laufen und leichte Gesichtslähmungen und Betäubung der Lippen und Zunge sind nicht ausgeschlossen bei unvorbereitetem und ungewohnten Verzehr. Doch das faszinierende, trotz extremer Schärfe, kommen noch deutlich zu unterscheidende Aromen hervor. Fruchtigkeit, Lieblichkeit und eine unzählige Gewürzvielfalt. Einfach Lecker und tatsächlich ein Genuss, den man von industriell hergestellten Instantnudeln niemals erwartet hätte. Das ist keine Übertreibung und ich kann mich den unzähligen Stimmen im Netz nur anschließen, es sind die besten industriell hergestellten Instantnudeln auf der Welt von einer Top Qualität.

Sind die wirklich so scharf?
JA! Auch wenn manche YouTuber in ihrem Overacting etwas sehr übertreiben, denn sie sind extrem scharf, aber nicht tödlich oder extrem gesundheitsschädlich. Vorsicht ist nur geboten für „absolute“ Chili Einsteiger, hier könnten sie bei Anfälligkeit gesundheitlich bedenklich sein (Kreislauf).

Brennen die 2x ?
Das lässt sich, denke ich nicht pauschalisieren, wer schärferes Essen gewohnt ist und keine Probleme mit dem Toilettengang hat, der wird auch hier keine größeren Probleme haben. (Kalte Wasserspülung hilft zur Not) 🙂

Sind diese Nudeln gesund? Instantnudeln sollen doch so ungesund sein?
Die Frage ist eine Anspielung auf die veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2014, doch ob diese ausreicht, um ein Totschlagargument zu verankern, ist zweifelhaft. Als Hedonist sollte man lediglich die alte Faustregel beachten, nicht den Missbrauch, sondern den Gebrauch zu verfolgen. Natürlich handelt es sich in ein verarbeitetes Industrie Produkt mit vielen künstlichen Geschmacksverstärkern und Aromen, daher sind sie weniger gesund für den Körper, als das frische Obst und Gemüse des eigenen Gartens oben in der Natur auf dem Berg. Sollte aber eigentlich logisch sein. Alle 14 Tage eine Packung, halte ich für unbedenklich.

Tut diese Samyang Schärfe wirklich weh, wie viele YouTuber gesagt haben?
Tut eine Tätowierung weh? Es gibt da, denke ich erfreuliche Schmerzen und unerfreuliche Schmerzen. Wenn man die Wahl hat zwischen einem Chiligericht zu essen oder heftigen Zahnschmerzen, dann ist, denke ich klar, wo für man sich entscheidet. Schärfe geht auf das Capsaicin zurück, was im Gehirn durch den Schmerzreiz sehr angenehme Glücksgefühle verursacht. Esse ich z.B. scharfes essen, überkommt mich immer eine Fröhlichkeit und ein Wohlempfinden. Im Gegensatz zu unangenehmen Zahnschmerzen ist Chili auch extrem gesund für den Körper.

Welche Ramen für Einsteiger?
Eine sehr wichtige Frage. Aus Selbsterfahrung rate ich ab, mit den Schärfsten zu beginnen, sondern lieber mit den Mildesten. So würde ich mit „Jjajang“ oder “ Cheese“ anfangen. Ungeübten empfehle ich 7 Tage vorher, mit Tabasco Nudeln oder Ähnliches den Körper dran zu gewöhnen. Wichtig dabei, immer langsam sich steigern und bei allem Spaß haben und genießen. Wenn man „Jjajang“ oder „Cheese“ gut verträgt, kann man sich an die „Classics“ wagen usw.

Wie lange halten die Begleiterscheinungen an?
Zunächst mal bekommt nicht jeder, Begleiterscheinungen. Es gibt Leute, selbst Frauen, die verlieren nicht eine Schweißperle und es gibt andererseits, Leute die gefühlt fast ersticken und zu krampfen anfangen.

  • Schwitzen: Scharfes Essen erhitzt den Körper, der Herzschlag wird schneller und das Blut zirkuliert schneller, warum der Körper automatisch anfängt, sich durch Schwitzen abzukühlen, das sollte einen nicht beunruhigen, sondern erfreuen, denn alle Giftstoffe aus dem Körper kommen so schon mal raus.
  • Nase läuft und Augen fangen an zu tränen, auch hier keine Panik, der Körper reinigt sich nur und das ist etwas Gutes.
  • Die Zunge, die Lippen und das Zahnfleisch brennen wie Feuer und sticht. Dieses hält solange an, bis die Bereiche durch die Schärfe betäubt sind. Mit anderen Worten, nach ca. 5 bissen, lässt dieses Schmerzempfinden nach und es wird sehr angenehm werden.
  • Man hat das Gefühl keine Luft zu bekommen, die Gesichtsnerven krampfen und man hört plötzlich alles dumpfer. Nicht in Panik verfallen und das Essen erst mal aufhören und sich eine Pause gönnen. In den meisten Fällen verschwinden diese unangenehmen Symptome.
  • Das Herz rast, Schnappatmung, Erbrechen und extreme Magenkrämpfe (unangenehme Schmerzen) vorsichtshalber eventuell einen Arzt rufen.

Wie kann man Schärfe neutralisieren?
Fetthaltige Milch und Toastbrot gelten als Klassiker. Fett neutralisiert Schärfe.

Schnell oder langsam essen?
Wer genießen will, der isst langsam und gemütlich … Dieses animalische Reinstopfen schaut nicht nur unästhetisch aus, sondern hat auch nichts mit Genuss, Hedonismus zu tun.

Wo bekommt man diese Nudeln und was kosten sie?
In Asia Märkten sollte man sie eigentlich bekommen. Ansonsten natürlich online übers Internet. Es gibt bereits deutsche Händler, die sich auf Chili Produkte spezialisiert haben. Im Asia Shop bezahlt man ca. 1 Euro bis 1,50 Euro pro Päckchen (Portion). Im Internet sind sie etwas teurer durch den Versand.

Machen die Samyang Nudeln satt?
Erstaunlicherweise ja. Eine Packung reicht aus, den Hunger zu stillen.

Sollte man sich das antun?
Unbedingt, extrem lecker! Bei mir seit dem immer im Vorratsschrank. … 🙂

Insider Tipp:
Nicht auf nüchternen Magen essen! Unbedingt vorher eine Grundlage im Magen schaffe, Brötchen oder Ähnliches. Das macht sie wesentlich verträglicher.

Fazit:
Genial! Absolute Empfehlung 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Upload-Plan vom 13. Juli bis 23. August 2020

Upload-Plan vom 13. Juli bis 23. August 2020

Hier der neue Uploadplan. Da etwas umorientiert werden musste, da eine Brauerei mir ein Mega Paket hat zukommen lassen, erst mal nur für eine Woche. Die anderen  Biere (vorproduziert), verschieben sich jetzt nach hinten.

10.07.2020 Biersüffler – Direktvergleich Andechser Weißbier vs.  Kapuziner Weißbier
11.07.2020 Biertest – Breznak Schwarzbier
12.07.2020
Biergelaber Nr. 22 – Es wurde gestreamt und ordentlich geklotzt
12.07.2020 Biersüffler Thema – Retrospektiv – Melitta Ceracron 70er

13.07.2020 Biertest – Geroldsecker
14.07.2020 Biertest – Ganter Magisch Dunkel Vollmondbier
15.07.2020 Biertest – Waldhaus Hell
16.07.2020 Biertest – Waldhaus Spezial Gold
17.07.2020 Biertest – Ketterer Edel
18.07.2020 Biertest – Alpirsbacher Kleiner Mönch
19.07.2020 Biersüffler Thema – Themenmische 01

20.07.2020 Biertest – Fürst Carl Premium Pils
21.07.2020 Biertest – Fürst Carl Dunkel
22.07.2020 Biertest – Fürst Carl Schlossgold Export
23.07.2020 Biertest – Fürst Carl Kellerbier
24.07.2020 Biertest – Fürst Carl Urhell
25.07.2020 Biertest – Fürst Carl Radler
26.07.2020 Biersüffler Thema – Die schönsten Orte Bier zu trinken

27.07.2020 Biertest – Fürst Carl Naturradler
28.07.2020 Biertest – Fürst Carl Alkoholfrei
29.07.2020 Biertest – Fürst Carl Franken Ale
30.07.2020 Biertest – Fürst Carl Herbes Glück
31.07.2020 Biertest – Fürst Carl JoDu
01.08.2020 Biertest – Fürst Carl Josefi Bock
01.08.2020 Biertest – Fazit der Fürst Carl Biere
02.08.2020 Biersüffler Thema -Themenmische 02

03.08.2020 Biertest – Alpirsbacher Klosterstoff
04.08.2020 Biertest – Bauhöffer Schwarzwaldmarie
05.08.2020 Biertest – Kapuziner Kristallklar
06.08.2020 Biertest – Gessner Original Festbier
07.08.2020 Biertest – Desperados Red
08.08.2020 Biertest – Kraft Malz
09.08.2020 Biersüffler Thema – Stimmen gegen den Anti-Genuss

10.08.2020 Biertest – Mönchshof Märzen
11.08.2020 Biertest – Görli Naturradler
12.08.2020 Biertest – Flensburger Malz
13.08.2020 Biertest – Flensburger Dunkel
14.08.2020 Biertest – Jever Fun
15.08.2020 Biersüffler – Direktvergleich – Oettinger Pils vs. 5,0 Original Pils
16.08.2020 Biergelaber Nr. 23 – Voll im Sommer drin …

17.08.2020 Biertest – BrewDog Punk IPA
18.08.2020 Biertest – Paulaner Weißbier Kristallklar
19.08.2020 Biertest – Alemaner Lagerbier Hell
20.08.2020 Biertest – Argus 11 Premium Original
21.08.2020 Biertest – Argus 14 Special Original Helles
22.08.2020 Biertest –  Lidl Eureka Lager
23.08.2020 Biersüffler Thema – Themenmische 03

 

Biere Suchliste (Bayern)

Biere Suchliste Bayern
Liebe Bierfreunde, speziell aus Bayern. Jetzt seid ihr gefragt und ich komme gerne auf eure Angebote zurück, mir fehlende „Zuschauerwünsche“ aus eurer Region zuschicken.

Ich habe jetzt alle Zuschauerwünsche etwas sortiert und möchte gerne mit den fehlenden bayrischen Bieren anfangen. Diese sind es mir nicht möglich in meiner Gegend zu beziehen. Daher bin ich auf euch angewiesen.

Wenn ihr sagt: Kein Problem, die Biere kann ich locker besorgen, sitze hier in Bayern an der Quelle, dann würde ich mich über eine Nachricht sehr freuen.

Gerne können wir dann ein Tauschpaket machen (schicke Biere aus Berlin), oder gegen Bezahlung, wie gewünscht. Kontaktmail: biersueffler@gmx.de
Danke schon mal im Voraus 🙂

 

Antoniter Bayrisch Helles
Memminger Brauerei GmbH

Auer Helles
Schlossbrauerei Au/Hallertau

Camba Oak Aged Weizenbock – Johanniskreuz
Camba Bavaria GmbH

Camba Simcoe Weisse
Camba Bavaria GmbH

EKU 28
Kulmbacher Brauerei AG

EKU Hell
Kulmbacher Brauerei AG

EKU Pils
Kulmbacher Brauerei AG

Erlkönig Hell
Landbrauerei Ludwig Erl

Fürst Wallerstein Classic
Fürst Wallerstein Brauhaus

Giesinger Dunkel
Giesinger Bräu

Grafensteiner Pils
Netto Marken-Discount AG & Co. KG

Gutmann Hefeweizen
Brauerei Friedrich Gutmann

Helles Lager
Perfect Moment Brewing

Hertl Opa’s Liebling
Braumanufaktur Hertl

Hoppebräu Fuchsteufelswuid
Hoppebräu

Hoppebräu Vogelwuid IPA
Hoppebräu

Hoppebräu Wuidsau
Hoppebräu

Jacob Weissbier
Familienbrauerei Jacob

Leikeim Wintertraum
Brauhaus Leikeim

Leupser Pils
Brauerei Gradl

Oettinger Super Forte
Oettinger Brauerei GmbH

Oettinger Weissbier 12
Oettinger Brauerei GmbH

Pyraser Hopfenpflücker Pils
Pyraser Landbrauerei GmbH & Co. KG

Pyraser Rotbier
Pyraser Landbrauerei GmbH & Co. KG

Reutberger Export Hell
Klosterbrauerei Reutberg

Schachtjorskoje
Lackmann Food Group

Schönramer Pils
Brauerei Schönram

Spalter Premium Pils
Stadtbrauerei Spalt

Staffelberg Bräu Querkerla (Rauchbier)
Staffelberg-Bräu KG

Stockenfelser Geisterbräu
Brauereigasthof Jakob

Uyuni
BLECH.BRUT GmbH

Zirndorfer Landweizen
Brauerei Zirndorf GmbH

Zötler Hefeweizen Hell
Privat-Brauerei Zötler GmbH

 

Liste Baden Württemberg:

Hatz Pils
Hatz-Moninger Brauhaus GmbH

Citra Helles
Welde Braumanufaktur

Gaildorfer Spezial
Brauerei Häberlen

Waldhorn Pilsner
GEFAKO GmbH & Co. KG

Lehner Pils
Günther-Lehner-Stiftung GmbH

Distelhäuser Pils
Distelhäuser Brauerei Ernst Bauer GmbH & Co KG

Herbsthäuser Edel-Pils
Herbsthäuser Brauerei

 

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

* Am optimalsten wäre es 6 Flaschen Pakete (gebündelt) zu verschicken. Solltest du 6 Biere oder sogar mehr aus der Liste besorgen können, wäre es perfekt!

Damals wie heute gilt: „Wer zuerst kommt mahlt zuerst“ 😀

Die Auswahl der Biere die getestet werden …

Die Auswahl der Biere die getestet werden …

Liebe Bierfreunde, in diesem Blogeintrag möchte ich ein wenig über das Thema „Bierauswahl“ schreiben. Damit sind genauer die Biere mit gemeint, die auf dem Biersüffler Kanal vorgestellt werden.

Hin und wieder kommt es in den Kommentaren vor, das sich gefragt wird, warum ich so viel bayrische Biere vorstelle. Ein anderer fragt, warum so viele Biere aus Baden Württemberg kommen. Ein anderer hat gefragt warum so viele alkoholfreie und ein ganz anderer genau das Gegenteil, warum so wenig alkoholfreie. Wieder ein anderer wünscht sich gar keine Biertests, sondern wie zur Anfangszeit andere Getränke, selbst Kaffee und Tee wurde sich schon gewünscht und jüngst ging es um zu viele Radler bzw. sommerliche Biermischgetränke usw.

Wie man sieht und wie man auch erahnen kann, werden viele unterschiedliche Wünsche an mich ran getragen und selbst wenn ich sie alle erfüllen könnte, würde es Kritik geben, denn was der eine gut findet, findet der andere blöd. Wie ich in den philosophischen Themen Sonntagen schon öfter veranschaulicht habe (Beispiel VW-Käfer und Ferrari) es „kollidiert“ und um dieses unharmonische Verhältnis zu verhindern (Sinn des Hedonismus) ist es meine Aufgabe (die des Content Betreibenden), einen Mittelweg zu gehen, einen Kompromiss zu finden, mit dem jeder leben kann.

Um diese Frage möglichst präzise zu beantworten, wie dieser Kompromiss aussieht, genügt ein Blick in die Intention des Kanals. In das Konzept, das ganz zu Anfangs, zu Zeiten mit Mario noch (Sommer 2018) und davor Instastory 2017 feststand.

Mein Ziel:

  • Dazu beitragen, das Hedonismus wieder mehr Beachtung findet!
  • Mein alkoholisches Lieblingsgetränk vorstellen und besprechen.
  • Versuchen ins Guinnessbuch der Rekorde zu kommen mit den meisten unterschiedlichsten Bieren.
  • Lifestyle Vlogs usw. auf YouTube Spaß haben mit allen Dingen, die interessant sind.
  • Vielleicht Hobby zum zweiten Beruf machen …

Diese 5 Punkte bilden das Fundament des Kanals.

Was einige irritiert und was man nach der Zeit mit Mario Dezember 2018 vergessen hat, dass auch wenn der Biersüffler, Biersüffler heißt, kein reiner Bierkanal ist, sondern von Anfang an sich Optionen rund um das Thema „Hedonismus“ offen hält. Auch erreichte mich Kritik, warum ich nicht „Saufabende“ mache mit der Community usw. Auch hier stand von Anfang an fest, das der Biersüffler eben kein Party Kanal ist und das missbräuchliche Eskapaden nicht ins Konzept passen.

Das Vorgehen:
Ich habe ein Konzept, das strikt abgearbeitet wird. Man erkennt dieses Konzept auch gut im Archiv, das ein Zeichen von konsequenter und guter Umsetzung ist.

  • Alle Biere aus meiner nahen Umgebung vorstellen (Kiosk, Tankstelle, Pennymarkt, Kaufland)
  • Alle Biere aus dem Regionalen Supermärkten, inklusive Discountern
  • Alle Biere der Region (Berlin / Brandenburg) inklusive kleinere Brauereien.
  • Alle Biere aus den Getränke Fachmärkten (Getränke Hoffmann, Rössler, Lehmann usw.)

 

  • Zuschauerwünsche inklusive Tauschpakete
  • Brauerei Bierspenden
  • Biere aus anderen Regionen

 

  • Craftbiere (national / international)
  • Internationale Biere  / Internet Bestellungen

In der Praxis sieht es so aus, dass ich mir ein Laden raussuche und tatsächlich präzise, Regal für Regal abarbeite. So führe ich mehrere Listen, um zu verhindern, dass man doppelt kauft. Ist ein Laden fertig, kommt der nächste und dann wieder und wieder, bis alles vorgestellt ist und das Gebiet sich immer weiter ausdehnt. Nur so ist es möglich, mein Ziel ernsthaft zu verwirklichen.

Daher sind auch Biertauschpakete aktuell bis auf wenige Ausnahmen (engerer Bekanntenkreis) deaktiviert und eingestellt, da wie man sich vorstellen kann, ein absolutes Bier Überangebot besteht und nicht nur das, in den eigenen vier Wänden auch noch 5 Kästen + 3 volle XL Taschen darauf warten vorgestellt zu werden. Im Prinzip ein absolut logischer Prozess, denn wenn die regionalen Läden, also alles das was Industriestandard ist und in greifbarer Nähe abgearbeitet ist, es automatisch zwangsläufig zu Tauschpaketen kommen muss, will der Kanal weiter existieren. Erst die Hauptquelle, dann die Nebenquellen! (Info vorab, im August kommt die Tausch-Liste Bayern, es haben sich schon drei Zuschauer gemeldet)

Die Reihenfolge:
Ein Monat nur Pils, ein Monat nur bayrische Biere? Ein Monat nur Biermischgetränke oder gar kein Bier, sondern Saft oder Hafermilch? Niemals! Denn das würde ich als un- abwechslungsreich bezeichnen, daher macht es die „Mischung“!

Es macht die richtige Mischung! Das ist der Kompromiss, von dem ich zuvor schrieb. So versuche ich, allen Zuschauern gerecht zu werden, ein abwechslungsreiches Angebot zu schaffen. Daher kann es sogar vorkommen, obwohl die regionalen Industriestandard Biere noch nicht mal fertig sind, dass auch mal internationale Biere oder Craftbiere „vereinzelt“ kommen, obwohl diese noch gar nicht an der Reihe sind.

Darüber hinaus versuche ich natürlich, auch die Jahreszeiten und Saison einzuhalten, wie ich im Biergelaber im letzten Herbst mal angesprochen hatte. So wird es in der Adventszeit einen Kalender geben und mehr Bockbiere, Winterbiere und Weihnachtbiere vorgestellt. Im Sommer wie jetzt z. B. vermehrt Biermischgetränke (obwohl ich die nicht wirklich mag) aber sie gehören dazu und als Verkoster verkostet man alles was die Brauereien herstellen, selbst Sachen wie Limonade (Paulaner Spezi) oder Kwas, oder Dr. Pepper (Krombacher Brauerei) usw. Das ist auch tatsächlich erforderlich, wenn ich eines Tages den Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde haben möchte.

Es ist schwierig zu verstehen, aber man kann es einfach nicht allen perfekt machen, es ist quasi unmöglich, da bei über 1166 Abonnenten und in Durchschnitt 120 „aktiven“ Zuschauern viele Meinungen vorherrschen. Der eine will das, ein anderer genau das Gegenteil und unsereins steht da und kann sich nicht zerteilen. Daher ist die konsequente und disziplinierte Einhaltung des Konzepts der beste Weg, nämlich die des Kompromiss und der Abwechslung. Thematisch wird also nie etwas über die 14 Tage Grenze vorgestellt werden. Zwischendurch kommt dann immer mal wieder was anderes. Der Uploadplan hier im Blog, bezeugt dieses Vorgehen nicht nur (historisch alle im Archiv einsehbar) sondern zeigt immer welche Biere als Nächsten kommen.

Wie viel Wichtung hat „alles andere“?
Eine Frage, die auch immer wieder mal kommt. Wie schon eingangs beschrieben ist das Herzstück des Kanals der „Hedonismus“ und alles, was dazu gehört. Vom materiellen Hedonismus bis zum immateriellen Hedonismus und der Yogischen Philosophie. Da ich BIER extrem lecker und interessant finde, liegt der „Hauptzweig“ beim Bier und leckeren Retro Leckereien oder anderen interessanten Sachen (z. B. Ramen Nudel). Als Zweites die Philosophie oder besser die Lifestyle Thematiken. Doch eines ist klar, der Biersüffler Kanal ist und bleibt vom Hauptthema beim Bier, alles, was darüber hinaus geht, ist optional und ist quasi Bonus. 🙂

Zuschauerwünsche …
Zu guter Letzt möchte ich auch hier noch kurz was zu schreiben. Es ist schon vorgekommen, dass mir in den Kommentaren unterstellt wurde, dass ich nicht genug auf die Zuschauerwünsche (Biervorschläge) eingehe. Dieses ist tatsächlich unwahr und kann ich über die Videos nachweisen. Allein Übergang 2019 zu 2020 habe ich ca. 65 % der Zuschauerwünsche erfüllen können, was eigentlich ein guter Durchschnitt sein sollte. Ich führe selbstverständlich auch hier Listen und schaue, was möglich ist. Nur man braucht halt die Geduld. Aber selbst hier habe ich bereist vorgesorgt und die Bundeslandlisten erstellt. Ich erwähnte schon, dass die Liste Bayern jetzt demnächst aktiv ist.

Fazit:
Ich hoffe, ich konnte einen kleinen Einblick, gerade auch für neuere Zuschauer geben und konnte ausführlich genug die Gegebenheiten in den Ablauf des Kanals bezüglich der „Bier Auswahl“ usw. zum besseren Verständnis geben.

Für weitere Fragen, stehe ich gerne bereit. Zum Wohl 🙂